penguin-linux

Wie kann man den Hostnamen unter Ubuntu18.04 permanent ändern?

Wer Ubuntu18.04 z.B. auf seinem Server installiert, der kommt schnell an ein Problem:

Verwendet man den neuen Installer, darf der Hostname während der Installation bspw. keine Punkte enthalten.

Da aber bei einem Server typisch als Hostname der FQDN gesetzt wird (sonst bekommt man Probleme z.B. mit einem Mailserver), sind Punkte halt ein wichtiges Zeichen. Brauchte man doch z.B. unter Ubuntu14.04 nur den Hostnamen in den Dateien /etc/hostname und /etc/hosts ändern/eintragen, so reicht das unter Ubuntu18.04 nicht mehr aus. Nach einem Neustart des Systems ist wieder der alte Hostname gesetzt. Aber die Lösung ist einfach ....

 

Will man also unter Ubuntu18.04 des Hostnamen ändern so trägt man ihn zunächst in folgenden Dateien ein (Beispiele betreffen nur IPv4):

/etc/hostname (normalerweise der FQDN)

server.domain.tld

/etc/hosts (IP, FQDN, Kurzbezeichnung als neue Zeile einfügen)

xxx.xxx.xxx.xxx server.domain.de server

Um nun die Änderungen permanent zu übernehmen, muss noch die Datei /etc/cloud/cloud.cfg geändert werden. Sucht hier die Zeile

preserve_hostname : false

und ändert diese in

preserve_hostname : true

Nun sollte nach einem Neustart der neue Hostname gesetzt sein, und in der Shell sollte vor dem Login die in der /etc/hosts angegebene Kurzbezeichnung und vor dem Prompt User@Kurzbezeichnung stehen.

 

(Bildquelle Pinguin : pixabay.com)